#6 Die gute Botschaft

Heute geht’s um das Evangelium, und vielleicht kannst du dir ja schon denken, dass ich da ein bisschen anders drüber sprechen will, als das vielleicht sonst so üblich ist - mal davon abgesehen, dass über das Evangelium immer nur anders gesprochen wird, als das sonst so üblich ist, aber du weißt, was ich meine… Ich meine die üblichen Phrasen und Abkürzungen, die versuche ich wegzulassen und ich will vor allem im wörtlichen Sinne darüber sprechen. Das griechische Wort Evangelium - eu-angelion - das bedeutet übersetzt die gute Botschaft, die gute Nachricht. Und damit gemeint ist - im christlichen Glauben - ganz schlicht die Botschaft der Liebe.

Um die geht es und zwar will ich dir dazu heute ganz besonders einen Gedanken ans Herz legen, nämlich den der Aktivität. Also die Frage, was können wir aktiv tun um uns dem Evangelium, der guten Botschaft, der Botschaft der Liebe in unserem Leben zu öffnen, und auf diese Weise immer mehr selbst zur Botschaft der Liebe in der Welt werden.

Und dazu gibt es drei Schlüssel oder Schritte, zu denen ich heute meine Gedanken mit dir teile, nämlich: Glaube, Liebe, Hoffnung.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Zuhören und hoffe, dass Du ganz, ganz viel für dich mitnehmen kannst aus diesem Gottesdienst.

Ich freue mich darauf, von Dir zu hören,
bis bald,
liebe Grüße

Deine Anne