Höre auf dein Herz! - Meine besten Tipps für die Praxis

Ich habe vor ein paar Wochen hier einen Unchurching-Gottesdienst für dich aufgenommen, der heißt Höre auf dein Herz! - das ist die zweite Folge, in der ich versuche, nochmal ganz grundlegend, ganz ehrlich und genau zu beschreiben, was Glauben für mich eigentlich bedeutet und was für mich der Kern von christlichem Glauben ist, und was daran - also an Glauben und Spiritualität - eigentlich das ist, was es für mich wirklich zu einer unverzichtbaren, lebensnotwendigen Sache macht.

Das ist ein schöner Text geworden, hör dir diese Folge gerne nochmal an, das ist die zweite Folge, da ist sogar auch noch der ganze Text verlinkt, schau dir das gerne an.
Heute will ich mit dir in die Praxis gehen, denn wie wir ja alle wissen, reicht es nicht aus, das zu verstehen. Also, ich finde es sinnvoll, das einmal zu verstehen und sich das einmal vor Augen zu führen, aber es reicht nicht aus, sondern das ist, wie eigentlich alles, eine Praxis, ein daily business und deshalb will ich hier heute für dich nochmal mehr nach Lösungen schauen und mit dir ein paar ganz einfache Übungen teilen, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst, um ganz bewusst in Verbindung mit deinem Herzen zu leben und dich da sozusagen mehr und mehr einzupendeln. Gerade im Alltag finde ich es so wichtig, kleine Anker und Momente der Achtsamkeit einzubauen, und genau dazu ist heute dieser Gottesdienst gedacht. Und ich teile mit dir hier einfach das, was ich selbst in meinem Alltag übe und praktiziere, was für mich funktioniert - und im Anschluss habe ich noch eine wunderschöne Meditation und Visualisierung für dich vorbereitet.

Ich wünsche dir viel Freude beim Hören!

Von Herzen
Deine Anne