Metanoia: Komme zurück zu dir selbst

Metanoia ist eins meiner Lieblingskonzepte aus dem Neuen Testament, es bedeutet sowas wie Umkehr, Sinneswandlung, Umdenken: Dabei geht es darum, zurückzukehren zu dir selbst, dich an deine Wahrheit zu erinnern, dich zu verbinden mit dieser tiefen Wahrheit, die in dir ist, diese eine Wahrheit in dir, die einfach wirklich immer da ist und die immer gilt, nämlich: du bist unendlich wertvoll und umgeben von Liebe und es ist immer der richtige Zeitpunkt um dein Herz zu öffnen, um Liebe zu wählen, um Nächstenliebe zu wählen, Mitgefühl zu wählen, Vergebung zu wählen. Und diese Wahrheit, die ist immer da und die ist immer gültig und wir verlieren die immer wieder, und wir dürfen und sollen immer wieder und so oft es geht zu dieser Wahrheit zurück finden, an jedem einzelnen Tag und in unserem gesamten Leben.

Ich wünsche dir viel Freude mit diesem Gottesdienst!

Von Herzen
Deine Anne

P.S.: Eines der bekanntesten Gleichnisse, die Jesus erzählt, ist das Gleichnis vom verlorenen Sohn. Lies das gerne mal nach, wenn du Lust hast, du findest das im Neuen Testament im Lukasevangelium, Kapitel 15, Verse 11-32.
Dieses Gleichnis besagt genau das: Wann immer du dich und deine Wahrheit aus den Augen verlierst, du hast immer die Möglichkeit, umzukehren, nochmal neu zu wählen, die Liebe zu wählen. Und wie weit auch immer du dich von der Liebe entfernt hast und wann auch immer du zu ihr zurückkehrst, wirst du hier mit offenen Armen und mit einem Lächeln empfangen.