Spiritualität ohne Gott?

Heute geht es um die Frage: Warum überhaupt Gott und Glauben? Warum nicht einfach nur Spiritualität im Sinne von persönlicher Weiterentwicklung und Achtsamkeit und Meditation, brauchen wir dafür Glauben, brauchen wir dafür wirklich Gott? Kommen wir nicht ohne Gott aus? Ist es nicht vielleicht sogar rückständig, immer noch von Gott zu sprechen? Und dieses uralte, geladene, viel zu oft missbrauchte Wort Gott zu verwenden? Können wir nicht mittlerweile auch spirituell sein ohne an Gott zu glauben? Bzw. warum glaube ich, dass das nicht geht? Warum geht Spiritualität - meiner Meinung nach - nicht in persönlicher Weiterentwicklung auf?

Ich wünsche Dir viel Freude beim Zuhören und freue mich darauf, von Dir zu lesen, in den Kommentaren oder unter anne.ganzda@gmail.com.

Liebe Grüße
Deine Anne