Wandle meine Angst in Vertrauen

Beten ist dieser Raum in dir selbst, in dem einfach alles da sein darf. In dem auch alle diese Gefühle da sein dürfen, die wir im Alltag oft einfach nicht haben wollen, die wir da oft einfach verdrängen. Angst, Sorgen, Misstrauen, Selbstzweifel, Unruhe… Und allein dadurch, dass diese Ängste im Gebet da sein dürfen, können sie gewandelt werden.
In diesen Zeiten jetzt gerade ist es umso wichtiger, dass wir diesen Raum in uns aufmachen und diesen Raum regelmäßig aufsuchen, diesen Raum von Frieden, Harmonie, Ruhe, Gelassenheit, Vertrauen, den wir alle in uns haben.
Ich wünsche dir viel Freude mit diesem Gebet!

Von Herzen
Deine Anne

P.S.: Einer meiner Lieblingssätze aus der Bibel ist: “Ich glaube, hilf meinem Unglauben!” In der Bibel wird dieser Satz geschrien. Von einem verzweifelten Vater, dessen Sohn krank ist. Mich erinnert dieser Satz daran, dass es völlig ok ist, dass wir immer beides und beides gleichzeitig in uns haben. Und dass auch das im Glauben, im Gebet Raum hat.