Das Ganz-da-Gebetstagebuch

Das Ganz-da-Gebetstagebuch

Darf ich vorstellen: mein ganz persönliches Herzensprojekt für dich, in das ich in den letzten Monaten viel Arbeit und viel Liebe reingesteckt habe…

Das Ganz-da-Gebetstagebuch ist ein spirituelles Journal für das neue Kirchenjahr 2021/2022. Es ist ein Kalender bei dem deine Spiritualität, deine persönliche Beziehung mit dem Göttlichen im Zentrum steht. In diesem Buch geht es um dich und um Gott und darum, diese Beziehung zu leben, zu pflegen und zu vertiefen - mitten in deinem Alltag, ganz egal wie der gerade aussieht und als genau die Person, die du gerade bist, mit all dem, was du mitbringst und mit all dem, was dich gerade beschäftigt. Du kannst einfach anfangen, wo auch immer du gerade stehst!


670 Seiten, Hardcover, 34,- €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Ein Praxisbuch für eine lebendige, offene und zeitgemäße Spiritualität, die in jeden Alltag passt.

Das Journal setzt sich zusammen aus drei verschiedenen Elementen, die dich je auf ihre Weise dabei unterstützen, deine Spiritualität mitten in deinem Alltag zu leben und zu entfalten:

  • ein kurzes und kraftvolles tägliches Schreib-Ritual, das wie der Nordstern ist, der dich durch deinen Alltag navigiert.
  • wechselnde Monatsthemen mit einer spirituellen Perspektive auf das Kirchenjahr.
  • wöchentliche Impulse und Meditationen um in die monatlichen Themen tiefer einzusteigen.
Das 8-Minuten-Stille-Ritual

Das 8-Minuten-Stille-Ritual

Im Zentrum des Journals steht das 8-Minuten-Stille-Ritual, welches sich aus vier Minuten am Morgen und vier Minuten am Abend zusammensetzt. Es handelt sich hier um ein ganz schlichtes und kurzes Ritual, welches in jeden Alltag passt und welches zugleich unglaublich kraftvoll und heilsam wirken kann. Alles was du brauchst sind vier Minuten Stille am Morgen und vier Minuten Stille am Abend, in denen du in dein Tagebuch schreibst und dich dabei mit dem Göttlichen in dir verbindest. Du musst dafür nicht lange nachdenken, schau einfach, was sich in der Stillezeit in dir formt und bringe es zu Papier. Du wirst überrascht sein, welche Weisheiten deine eigene Seele für dich bereit hält, wenn du dir die Zeit nimmst, ihr zuzuhören. Du wirst schon nach wenigen Tagen der Praxis sehen, wie du einen klareren Fokus hast, wie du mehr bei dir bist, wie du ruhiger und gelassener bist, wie du mehr zu geben hast, weil du tiefer verbunden bist mit deiner inneren Quelle der Kraft, der Liebe, des Mitgefühls.

Eine spiritueller Weg durch das Kirchenjahr

Eine spiritueller Weg durch das Kirchenjahr

Dieses Journal ist vom 1. Advent 2021 bis zum 1. Advent 2022 datiert. Das heißt, wir beginnen unsere Reise am Samstag, den 27.11.2021, am Vorabend zum 1. Advent und damit mit dem Beginn des neuen Kirchenjahres. Das hat einen spirituellen Grund: Die kirchlichen Feiertage, Rituale und Zeiten der christlichen Tradition wurzeln letztlich in einer universalen Weisheit, die weit über die Fragen von Religionszugehörigkeit und Dogmatik hinausgeht. Hier werden Wahrheiten des menschlichen Seins berührt, die den Weg bahnen zu einer Ebene der Tiefe und Fülle in der Seele. So sind in diesem Journal die Zeiten des Kirchenjahres bestimmten spirituellen Themen zugeordnet, die uns in unserem Menschsein und in unserem Leben immer wieder begegnen.

Reflexion zur Vertiefung und für dein persönliches Wachstum

Die wöchentlichen Meditationen und Impulse sind meine persönliche Einladung von mir an dich, um mit den Monatsthemen in deinem eigenen Leben zu arbeiten. Eine regelmäßige und vertiefende Reflexion hilft sehr dabei, unsere spirituellen Erkenntnisse in unserem Leben zu erden und zu manifestieren. Dabei bist du natürlich frei, die Themen selbstbestimmt in deinem ganz eigenen Rhythmus für dich zu nutzen.

Der Weg der Stille

Der Weg der Stille

Das Thema, welches dich wie ein roter, bzw. eher wie ein goldener Faden dieses ganze Jahr begleiten wird, ist das Thema der Stille. Dieses Journal ist dein ganz eigener tagtäglicher Weg der Stille, eine Praxis, welche dich auf deinem ganz eigenen, persönlichen Weg in die Stille begleitet. Nicht durch stundenlange Meditationssitzungen, sondern durch ganz bewusst eingebaute kurze stille Momente. Indem wir in die Stille gehen, kommen wir ins Empfangen, ins Loslassen, Abgeben und Zuhören. In der Stille üben wir Hingabe und fangen an, unsere eigene innere Stimme wieder deutlicher zu vernehmen. Wir verbinden uns mit uns selbst und mit dem - was auch immer es ist - was uns von der Stille her führt und leitet.

Last, but not least...

Auch, wenn du diesen Weg für dich gehst und es hier um deine ganz eigene spirituelle Praxis geht, begeben sich gleichzeitig mit dir hunderte Menschen auf diesen Weg. Wo auch immer wir jeweils in unserem Leben stehen und wie auch immer unser Alltag aussieht - im Grunde ist dies eine Reise, die wir alle gemeinsam unternehmen. Hinein in ein Leben mit mehr Fülle und Tiefe und Echtheit, zurück zu uns selbst und unserer ureigenen Wahrheit, und hinein in eine Welt, in der wir alle gerne leben wollen, eine Welt voller Menschlichkeit, Mitgefühl, Vergebung und Liebe.

Bist du dabei?
Halte mich immer gerne auf dem Laufenden! Erzähl’ mir von deiner Reise und deinen Erkenntnissen, schreib mir an anne@ganzda.de! Ich freue mich, auf den Austausch mit dir!

Von Herzen
Deine Anne

Das könnte Dir auch gefallen

zurück